Zum Inhalt springen
Sommeraktion!
Nur für kurze Zeit – ATS optimiertes Premium-Design im Wert von 30 Euro gratis!*
*Bei der Buchung einer Bewerbungsmappe.

Praktikumszeugnis

Praktikumszeugnis

Praktikumszeugnis Beispiel - Unten als Download erhältlich

Insbesondere vor dem Start in das Berufsleben kann ein Praktikum nützlich sein.


Ob im Rahmen eines Studiums oder eigeninitiativ – Einblicke in Unternehmensprozesse zu bekommen, ist immer sinnvoll.


Analog zum Arbeitszeugnis erhalten Sie auch nach Absolvierung eines Praktikums einen Nachweis über Ihre Beschäftigung und Ihre Leistungen.


Erfahren Sie in diesem Artikel, was es mit einem Praktikumszeugnis konkret auf sich hat, wie Sie unterschwellige Bemerkungen entlarven und wie das perfekte Schreiben aussehen könnte.


Zusätzlich stellen Ihnen unsere Expert*innen eine kostenlose Vorlage für das Praktikumszeugnis zur Verfügung, die Sie zur Erstellung Ihres Dokuments verwenden können.

Stefan Gerth - Geschäftsführer

Über den Autor

Während meines Wirtschaftsstudiums entdeckte ich meine Passion für Bewerbungen und gründete 2011 die webschmiede GmbH. Als deren Geschäftsführer und Gründer von „Die Bewerbungsschreiber“ habe ich mich als Marketing- und Bewerbungsexperte etabliert und teile dieses Wissen gerne in Vorträgen, Interviews und Beiträgen wie diesem hier. Profitieren auch Sie von meiner langjährigen Erfahrung!

Stefan Gerth - Geschäftsführer

Was ist ein Praktikumszeugnis?

Das Praktikumszeugnis, auch als Praktikumsbeurteilung bekannt, erhalten Sie nach Absolvierung Ihres Praktikums. Ausgestellt wird es vom Unternehmen, in dem Sie tätig waren. Unterschieden werden das einfache und das qualifizierte Praktikumszeugnis:

  • Einfaches Praktikumszeugnis: Bei dieser Dokumentart handelt es sich lediglich um einen Nachweis Ihrer Beschäftigung. Der Inhalt dieses Schreibens ist ausschliesslich objektiv und sachlich.

  • Qualifiziertes Praktikumszeugnis: Neben der Erörterung Ihrer Aufgaben und Tätigkeiten erfolgt auch eine Beurteilung Ihrer Leistungen und Ihres Verhaltens.

Ist es erforderlich?

Als Praktikant*in sind Sie zugleich Arbeitnehmer*in. Damit haben Sie nach § 109 Gewerbeordnung (GewO) einen gesetzlichen Anspruch auf die Ausstellung eines Arbeits- bzw. Praktikantenzeugnisses. In diesem Paragrafen wird darüber hinaus festgehalten, wie das Zeugnis formuliert sein muss (klar und verständlich). Die Aushändigung in elektronischer Form ist zudem unzulässig.


Ausnahmen stellen jedoch Pflichtpraktika im Rahmen des Studiums oder der Schule dar. Diese gelten als Bestandteil Ihrer Ausbildung. Damit entfällt hier der rechtliche Anspruch auf ein Praktikumszeugnis. Dennoch sollten Sie das Dokument unbedingt erfragen.

Ein gutes bis sehr gutes Praktikumszeugnis kann Ihnen Vorteile bei einer späteren Bewerbung erbringen. Sehen Sie daher niemals von der Herausgabe des Dokuments ab!

Wie erhalte ich es?

Zwar steht Ihnen ein Praktikumszeugnis (ausser im Falle eines Pflichtpraktikums) zu, dennoch ist es an Ihnen, die Ausstellung zu verlangen. Sollte Ihr*e Arbeitgeber*in das Dokument also nicht eigenständig erstellen, so fordern Sie dieses möglichst rechtzeitig an.


Es empfiehlt sich, dies zwei bis vier Wochen vor Ende des Praktikums zu kommunizieren. So kann gewährleistet werden, dass Ihr Praktikumszeugnis passend zu Ihrem Abtritt fertig erstellt ist. Zwar können Sie das Schriftstück auch nachträglich anfordern, doch auch hier gibt es eine Deadline. Drei Jahre nach Praktikumsende erlischt der Anspruch.

Alexandra Schneider - Karriereexpertin

Die rechtzeitige Anforderung des Praktikumszeugnisses ist sinnvoll, da Sie dem Unternehmen während bzw. kurz nach Ihrer Beschäftigung präsenter im Gedächtnis sind als nach ein paar Monaten oder länger.

Alexandra Schneider - Karriereexpertin

Aufbau und Inhalt eines Praktikumszeugnisses

Ein Praktikumszeugnis besteht aus verschiedenen Abschnitten, die wir Ihnen in folgender Auflistung mit Beispielformulierungen aufzeigen:

  • Überschrift „Praktikumszeugnis“

  • Ihr Name, Geburtsdatum und der Zeitraum des absolvierten Praktikums: „Frau Muster, geboren am TT.MM.JJJJ, war vom TT.MM.JJJJ bis TT.MM.JJJJ als Praktikantin in unserem Unternehmen tätig.“
  • Unternehmensbeschreibung: „Die XY GmbH ist ein international tätiges Unternehmen mit Sitz in Beispielstadt und über 100 Mitarbeitern. Die XY GmbH fokussiert sich auf die Herstellung von Beispielprodukten. (…)“
  • Tätigkeitsbereich: „Im Rahmen ihrer Beschäftigung als Praktikantin war Frau Muster im Beispielbereich tätig und unterstützte unser Team bei folgenden Aufgaben: (Auflistung aller absolvierten Aufgaben)“
  • Leistungsbeurteilung: „Frau Muster hat sich in den jeweiligen Abteilungen stets innerhalb kürzester Zeit in unsere Teams integriert. Aufgrund ihres ausnahmslos freundlichen Wesens war sie eine allseits geschätzte Praktikantin. Sie absolvierte ihre Aufgaben jederzeit schnell und mit höchster Sorgfalt. Darüber hinaus zeigte Frau Muster fortwährend hohe Eigeninitiative sowie Zielstrebigkeit und identifizierte sich absolut vortrefflich mit ihren Verpflichtungen und unserem Unternehmen. (…) “
  • Abschlussformel und Zukunftswünsche: „Wir danken Frau Muster für die durchweg hervorragenden Leistungen und wünschen ihr für die Zukunft beruflich und privat weiterhin viel Erfolg und alles Gute.“
  • Unterschrift mit Orts- und Datumsangabe

Kann ich mein Zeugnis positiv beeinflussen?

Ausschlaggebend für ein gutes bis sehr gutes Praktikumszeugnis sind in erster Linie Ihre erbrachten Leistungen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, das Schreiben zusätzlich aufzubessern:

  • Dokumentieren Sie Zwischenergebnisse und -erfolge: Diese Methode sorgt für eine Gedächtnisauffrischung bei Personalverantwortlichen, sodass Ihre Ergebnisse nicht in Vergessenheit geraten.

  • Fordern Sie das Schriftstück zeitnah an: Dieses Vorgehen wirkt ebenfalls dem Vergessen entgegen. Ausserdem signalisiert es, dass Ihnen ein positives Arbeitszeugnis wichtig ist und suggeriert Verständnis für den/die Vorgesetzte*n, da Sie ihr/ihm reichlich Zeit einräumen.
  • Schreiben Sie Ihr Praktikumszeugnis selbst: Damit ist nicht unbedingt die vollständige Selbsterstellung gemeint. Es besteht jedoch die Möglichkeit, vorab dem/der Ersteller*in eine Checkliste an die Hand zu geben. Darauf notieren Sie beispielsweise wichtige persönliche Eigenschaften, die Sie gern erwähnt hätten.

Praktikumszeugnis Vorlage - Kostenloser Download

Unsere Expert*innen haben Ihnen eine Praktikumszeugnis Vorlage erstellt, die Sie als Inspiration nutzen können. Laden Sie das Muster im Microsoft Word Format (.docx) einfach und kostenlos mit einem Klick auf den unten stehenden Button herunter.


Bedeutung des Inhalts - Versteckter Zeugniscode

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass ein Arbeitnehmer im Praktikumszeugnis nicht negativ dargestellt werden darf. Doch Arbeitgeber*innen haben eine Art Geheimsprache (Zeugniscode) entwickelt, welche es ihnen ermöglicht, in augenscheinlich positiven Bewertungen Hinweise auf Defizite und Fehlverhalten des/der Beschäftigten zu verstecken.


Wir haben Ihnen einige Beispiele für die Anwendung des Zeugniscodes zusammengestellt:

  • „Er/Sie war stets bemüht.“: Suggeriert, dass Ihr Wille zwar da war, es an der Umsetzung aber gehapert hat.

  • „Herr/Frau XY erledigte seine/ihre Aufgaben sehr genau und gewissenhaft.“: Deutet den Mangel an Eigeninitiative an.
  • „Er/Sie absolvierte alle Aufgaben in seinem/ihren und im Interesse der Firma.“: Unterschwellige Erwähnung des vorangestellten Eigeninteresses, wenn nicht sogar der Bereicherung auf Unternehmenskosten.

Wenn Sie eine dieser negativen Ausdrucksformen in Ihrem Zeugnis wiederfinden, sollten Sie unbedingt prüfen, oder prüfen lassen, welche Gesamtbenotung sich hinter dem angewendeten Zeugniscode verbirgt. Als Hilfestellung haben wir Ihnen verschiedene Formulierungen in Schulnoten übersetzt.


„XY erfüllte die ihm/ihr zugeordneten Aufgaben ...

  • ... stets zu unserer vollsten Zufriedenheit“ ➔ Sehr gut

  • ... stets zu unserer vollen Zufriedenheit“ ➔ Gut

  • ... zu unserer vollen Zufriedenheit“ ➔ Befriedigend

  • ... zu unserer Zufriedenheit“ ➔ Ausreichend

  • ... im Grossen und Ganzen zu unserer Zufriedenheit“ ➔ Mangelhaft

Sie sind unsicher, welche Gesamtnote Ihr Praktikumszeugnis widerspiegelt? Dann lassen Sie Ihr Zeugnis von unseren Expert*innen überprüfen. Wir prüfen Ihr Dokument auf Fehler, negative Formulierungen und Auffälligkeiten und ermitteln die Gesamtnote Ihres Zeugnisses.

Schlechtes Praktikumszeugnis erhalten - Was tun?

Fällt Ihr Praktikumszeugnis negativ aus, ist dies nicht zwangsläufig Ihrer eigenen Unfähigkeit zuzuschreiben. Manchmal ist der Mangel an Erfahrung seitens der Ersteller*innen Schuld. Nicht jede*r verfügt über die notwendige Expertise. So kann es geschehen, dass Formulierungen verwendet werden, die unbeabsichtigt kritisch sind.


Sollten Sie also der Ansicht sein, Ihr Praktikumszeugnis stellt Sie fälschlicherweise in ein ungutes Licht, suchen Sie am besten zunächst das Gespräch mit dem/der Ersteller*in. War Ihnen zuvor immer Zufriedenheit mit Ihrer Arbeit suggeriert worden, wird einer Überarbeitung sicherlich gern nachgekommen. Warten Sie mit dieser Forderung aber nicht zu lang.


Wird seitens des Unternehmens keine Einsicht gezeigt, besteht die Möglichkeit eines schriftlichen Widerspruchs. In diesem beanstanden Sie konkrete Abschnitte im erhaltenen Dokument. Hierbei können Sie auch alternative Schreibweisen unterbreiten.

Zeugnisberichtigungsklage

Wenn auch nach diesen ergriffenen Massnahmen keine Überarbeitung erfolgt ist, bleibt nur noch die gerichtliche Klage. Hierbei gilt es zu beachten, dass eine befriedigende Beurteilung den Durchschnitt darstellt. Sollten Sie als Arbeitnehmer*in ein besseres Zeugnis verlangen, müssen Sie die Überdurchschnittlichkeit Ihrer Leistungen aufzeigen. Anders verhält es sich, wenn das Schreiben mangelhaft oder gar ungenügend ist. Hierbei ist es an dem/der Arbeitgeber*in, derartige Bewertung zu rechtfertigen.


Ihre Chancen auf eine Überarbeitung stehen gut, wenn:

  • Fehlerhafte Angaben im Zeugnis gemacht wurden

  • Unwahre Aussagen getroffen wurden
  • Wichtige Kriterien und Elemente fehlen
  • Negative Ausdrücke gewählt wurden
  • Gegen die gängigen Formvorschriften verstossen wurde

Greifen Sie nicht sofort zu den drastischsten Mitteln. Das Einschalten eines Anwalts sollte die letzte Option sein. Zu frühes gerichtliches Einschreiten kann die Situation unnötig verschlimmern.

Sollten Sie sich in der Bringschuld befinden, befolgen Sie möglichst folgende Ratschläge:

  • Verwahren Sie, falls vorhanden, lobende Mitteilungen auf

  • Halten Sie Zielvereinbarungsprotokolle parat
  • Dokumentieren Sie Ihre Tätigkeiten
  • Falls vorhanden, legen Sie anerkennende Zwischenzeugnisse vor